Seite wählen

M2CS PLATTFORM

1-EINLEITUNG

Es handelt sich hier um eine kostenlose M2m-Plattform für die Fernsteuerung von Aufzügen, die mit einem Steuerungssystem von Carlos Silva SA ausgestattet sind. Sie bietet ihren Nutzern einen sicheren und privaten Raum, in dem sie ihren gesamten Aufzugbestand abbilden können, von dem aus sie technischen Zugang zu jedem einzelnen Fahrstuhl haben und zwar von jedem beliebigen Gerät aus, das eine Internetverbindung besitzt und mit den Browsern Chrome oder Firefox ausgestattet ist. 

Für Zwecke der laufenden Steuerung und Sicherheit ist die Plattform in zwei Unter-Plattformen aufgeteilt, die miteinander verbunden und an eine Reihe von Funktionen geknüpft sind.

2-STEUERUNG

2.1 Aktivierung jedes einzelnen Fahrstuhls/ jeder einzelnen Anlage Bestimmung des Nutzers, dem der Fahrstuhls/die Anlage gehört bzw. der sie verwaltet.

2.2 Verwaltung der Identifikationsdaten des Fahrstuhls, die auf unterschiedlichen Seiten der Plattform verwendet werden (Adresse, Zeitzone, etc.). Diese Daten sind einzig und allein für das Funktionieren der Plattform relevant und haben keinerlei Auswirkungen auf den Betrieb des Fahrstuhls. Die technische Überwachung und Konfiguration der Fahrstühle wird von der Wartungsabteilung betrieben. 
2.3 Änderung der Zugangs-PIN des ARM-Moduls.
2.4 Verlängerung der Servicezeit der ARM-Module und / oder Änderung des Fahrstuhlverkehrsprofils in der Fernverwaltung.
 

3-WARTUNG VON AUFZÜGEN

3.1 Verwaltung der Wartungsbetriebe und -nutzer: Beinhaltet die Freischaltung als Administrator der Einheit und weiterer Aktivitäten für die Freischaltung anderer Wartungsnutzer der besagten Einheit.  

3.2 Konfiguration des Aufzugbestandes durch an unterschiedliche Nutzer gekoppelte Gruppen: Beinhaltet die Unterteilung des Bestands in unterschiedliche Gruppen, die von jeder Einheit je nach ihren eigenen Servicestrategien genutzt werden können oder auch nicht. 

3.3 Visualisierung des Betriebsstatus des Aufzugbestandes je nach konfigurierter Gruppe. Die unterschiedlichen Nutzer können je nach ihrem Zugangsstatus den Betriebsstatus der ihnen zugewiesenen Fahrstühle einsehen und direkte technische Änderungen an jedem Fahrstuhl vornehmen. Die technischen Änderungen umfassen:  

3.4 Aufnahme von Aufzügen in jede Gruppe und Gruppenwechsel. 

3.5 Globale Visualisierung des Servicestatus des Aufzugsparks nach den konfigurierten Gruppen. 

3.6 Erhalt von Benachrichtigungen per E-Mail durch Gruppenbenutzer im Falle eines Aufzugsausfalls. 

3.7 Technische Maßnahmen in jedem Aufzug gemäß dem Benutzerprofil:
● Konsultation der historischen Aufzeichnungen von Pannen und Ereignissen.
● Echtzeitüberwachung
● Beratung und Konfiguration von Parametern.
● Parametersicherung und Wiederherstellung.
● Einladung zur Unterstützung von Technikern.

4-NUTZUNGSBEDINGUNGEN DER M2CS-PLATTFORM

4.1 Die Nutzung der M2CS-Plattform unterliegt den allgemeinen Bedingungen zur Haftung für den Zugang und die Nutzung der Dienstleistungen von Carlos Silva SA (siehe rechtliche Hinweise). Carlos Silva SA lehnt insbesondere jegliche Haftung für den Verlust von Passwörtern oder weiterer Nutzerdaten ab und bietet in keinem Fall einen Datenrettungs-Service an, es sei denn, es handelt sich um direkt von der M2CS-Plattform stammende Daten.

4.2 Die als operative Informationen der Plattform angesehenen Identifizierungsdaten der Einheitsbenennungen, Nutzer und Fahrstühle können anonym sein – Carlos Silva SA wird in keinem Fall eine Überprüfung ihrer Richtigkeit durchführen – und unterliegen der Datenschutzrichtlinie für persönliche Daten (siehe rechtliche Warnung).
4.3 Die technischen Daten, die von den durch Carlos Silva SA hergestellten Kontrollsystemen produziert werden, sind Eigentum von Carlos Silva SA und unterliegen den Rechten zu industriellem Eigentum (siehe rechtliche Hinweise). Diese technischen Informationen dienen der Verbesserung der Aufgaben des technischen Service, der Konfiguration und der Instandhaltung der Fahrstühle und die Nutzer der M2CS-Plattform haben das Recht, diese Informationen im Einklang mit den Carlos Silva SA vorbehaltenen Rechten zu nutzen (siehe rechtliche Hinweise). 

4.4 Unabdingbare und ausreichende Voraussetzung zur Nutzung der Plattform ist eine SN und PIN sowie ein CPU-Kontrollboard und ein ARM-Modul, beide wurden den von Carlos Silva SA hinsichtlich dieser Produkte zur Verfügung gestellten Unterlagen hinzugefügt. Die PINs können nach der Freischaltung von den als Administrator / Anwender registrierten Personen geändert werden. Im Falle eines Verlustes der Erstinformationen erstellt Carlos Silva SA nur Duplikate für den Käufer und folgt dabei streng dem Vertriebsweg, aber Carlos Silva SA ist nicht in der Lage, die neuen PINs zu identifizieren, wenn diese durch die Administrator / Anwender geändert wurden. Wir lehnen jegliche Haftung für durch unsachgemäße Nutzung dieser Informationen seitens der rechtmäßigen Besitzer entstandene Probleme ab.
4.5 COBERTURA Y PERIODO DE SERVICIO INICIAL : Los módulos ARM incluyen en su precio de venta, 36 meses de servicio para EUROPA y REDES VODAFONE (ver países incluidos) o 18 meses de servicio en el resto del mundo con presencia de VODAFONE (ver países incluidos), en ambos casos con perfil de ascensor de 300 maniobras diarias (MD). Con conexión Ethernet, el período de servicio es siempre de 36 meses.

4.6 ÄNDERUNG DES AUFZUGSPROFILS: Das Aufzugsprofil reserviert den Datenraum auf unseren Servern für die historische Aufzeichnung von Aufzugsereignissen. Jedes Profil stellt die Speicherung einer Ereignishistorie sicher, die vom Benutzer eingesehen werden kann, mindestens 4 Monate:

300 MD 600 MD 1200 MD 2400 MD
900000 Veranstaltungen 1800000 Veranstaltungen 3600000 Veranstaltungen 7200000 Veranstaltungen

Wenn das Aufzugsverkehrsniveau dies erfordert, kann das Aufzugsprofil jederzeit auf ein höheres geändert werden, und der angewandte Tarif wird unter Berücksichtigung der verbleibenden Servicezeit bis zum Erneuerungsdatum berechnet. Wenn das Ereignislimit des aktiven Profils aufgrund des erwarteten durchschnittlichen Datenverkehrs überschritten wird, wird das Verlaufsprotokoll der Folgeereignisse vorübergehend gestoppt, die anderen M2CS-Dienste (Monitor, Konsole, Ereignisse und Fehlermeldungen) bleiben jedoch betriebsbereit. . Die Aufzugsprofile 1200 MD und 2400 MD sind in bestimmten Ländern je nach Mobilfunkbetreiber möglicherweise nicht verfügbar (siehe betroffene Länder). Bei einer Ethernet-Verbindung gilt diese Einschränkung nicht.

4.7
VERLÄNGERUNG DES M2CS-SERVICE: Der M2CS-Service jedes ARM-Moduls kann 90 Tage vor dem Ende des Servicedatums und für 36 Monate ab diesem Datum verlängert werden. Im Falle einer Nichtverlängerung und nach Beendigung des M2CS-Dienstes kann VODAFONE die SIM-Karte innerhalb von 90 Tagen nach Beendigung aus dem Netzwerk entfernen, und der M2CS-Dienst kann nicht mehr erneuert werden.

4.8
STORNIERUNGSBEDINGUNGEN: Die Erneuerung des M2CS-Dienstes oder die Änderung des Verkehrsprofils des Aufzugs kann nach der Annahme nicht mehr storniert werden. In Ausnahmesituationen sollten Sie sich an den Kundendienst von Carlos Silva SA wenden ( www.carlos-silva.com ).

4.9 SICHERHEIT BEI BANKENTRANSAKTIONEN: Bankgeschäfte entsprechen den SSL-Protokollen und verwenden das 3DSecure-Zahlungsgateway, das die Daten umleitet, um BBVA-Server zu sichern, ohne dass M2CS Zugriff auf diese Daten hat oder diese in irgendeiner Weise speichert.

5-LEITFADEN FÜR DIE ERNEUERUNG VON ARMMODULEN

Wenn Sie bereits ARM-Module installiert haben, befolgen Sie die Schritte im Video, um die Erneuerung Ihrer ARM-Module zu verwalten.

Treten Sie unserer Community bei, um die neuesten Nachrichten und Updates zu erhalten.

You have Successfully Subscribed! ¡Se ha suscrito correctamente!